Aktuelle Informationen

COVID-19 Hygienemaßnahmen

Die Präsenztrainings werden bei Lufthansa Technical Training unter Einhaltung höchster Hygienevorgaben durchgeführt. Grundlage des Konzeptes ist der Infektionsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 20.8.2020 sowie der Bund-Länder-Beschluss vom 19. Januar 2021.

Folgende Vorgaben werden in den Präsenztrainings umgesetzt und eingehalten:

VERHALTENSREGELN vor Betreten der RÄUMLICHKEITEN DER LUFTHANSA TECHNICAL TRAINING GMBH

3G-Pflicht am Arbeitsplatz
Um der Dynamik der derzeitigen Corona-Welle zu begegnen, gilt ab Mittwoch, 24. November 2021, in Deutschland eine 3G-Pflicht am Arbeitsplatz.

Alle Schulungsteilnehmer, die an Präsenztrainings teilnehmen, müssen ab diesem Datum ihren Impf- oder Genesenenstatus vorweisen. Alternativ ist die Vorlage eines offiziellen Testnachweises möglich (Antigentests max. 24 Stunden Gültigkeit, bei PCR-Tests 48 Stunden Gültigkeit). Schulungsteilnehmer ohne die genannten Nachweise dürfen die Räumlichkeiten der LTT dann nicht mehr betreten. Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest reicht nicht aus.

Schulungsorte innerhalb des Betriebsgeländes der Lufthansa GROUP

Die Kontrolle der 3G-Pflicht wird vor Betreten des Betriebsgeländes der Lufthansa Group (z.B. LHT, LHA, LAT) durchgeführt. Abhängig vom Standort wird es außerdem die Möglichkeit geben, einen Selbsttest vor der Kontrollstelle unter Aufsicht durchzuführen. Wird ein negatives Testergebnis bestätigt, erhalten Sie von den Aufsichtspersonen einen Nachweis. Dieser Nachweis muss in der Kontrollstelle vorgezeigt werden. Bitte planen Sie für diese Selbsttestung und Ergebnisauswertung ausreichend Zeit ein.

Schulungsort Main AIRPORT Center (MAC)  

Die Kontrolle der 3G-Pflicht wird im Eingangsbereich der LTT („Lobby") durchgeführt. Es besteht keine Möglichkeit einen beaufsichtigten Selbsttest vor der Kontrollstelle durchzuführen. Bitte nutzen Sie für eine erforderliche Testung gegebenenfalls das Testangebot im MAC oder die anderen Teststellen in der LH Group.

 

VERHALTENSREGELN IN DEN RÄUMLICHKEITEN DER LUFTHANSA TECHNICAL TRAINING GMBH

ERWEITERTE MASKENPFLICHT

In sämtlichen Räumlichkeiten und auf Verkehrs-Flächen gilt bei Lufthansa Technik und Lufthansa Technical Training die erweiterte Maskenpflicht, d.h. das Tragen von medizinischen Schutzmasken (OP-Maske oder FFP2-Maske oder Maske mit dem Standard KN95/N95). Alltags- oder Community-Masken sind nicht mehr zugelassen.

VERKEHRS-FLÄCHEN

Zu diesen so genannten "Verkehrs-Flächen" zählen neben Bussen, Kantinen und Bistros nun auch Gebäude inklusive Flure, Treppen, Aufzügen, Drucker- und Kopierräume.

ARBEITSBEREICHE

In Arbeitsbereichen mit mehreren Person ist immer ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn feste Arbeitsplätze nicht dauerhaft eingenommen werden. Bei Simulator- oder Praxistrainings ist der Mund-Nasenschutz als ausreichende Schutzmaßnahme zulässig.

LÜFTEN

Lehrsaalfenster müssen regelmäßig sowie in jeder Pause geöffnet werden (Stoßlüften, Querlüften), um einen ausreichenden Luftaustausch zu gewährleisten.

HANDHYGIENE

Für die regelmäßige Handhygiene stehen in den Räumlichkeiten Desinfektionsständer bereit.

RISIKOGEBIETE

Die aktuelle Liste der Risikogebiete, gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts, finden Sie in den u.g. Links.

EINREISEBESTIMMUNGEN

Bitte beachten Sie auch weiterhin die Corona Einreisebestimmungen, die teilweise auch einen negativen Corona Test und eine digitale Einreiseanmeldung (DEA) für die Einreise fordern. Link siehe unten.

Bei weiteren Fragen zu den COVID-19 Hygienemaßnahmen wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Customer Service: customer-service@ltt.dlh.de.

 

Update vom 23.11.2021